MotoPort verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Du auf der Seite weitersurfst stimmst Du der Cookie-Nutzung zu.
Ich stimme zu. X

Lederkombi

Lederkombi



Lederkombi im MotoPort Onlineshop

Sie schützt Dich vor Verletzungen oder mindert diese und ist neben Helm und Stiefeln wesentlicher Bestandteil einer guten Motorradausstattung – die Lederkombi. Das reißfeste und elastische Naturleder bedeckt Arme, Beine und Oberkörper und schirmt Dich bei einem Sturz so gut wie möglich ab. Um die gegerbte Rinderhaut lange funktional und schön zu erhalten, solltest Du auf ein ausgeglichenes Verhältnis von Wasser und Fett achten. Dieses Gleichgewicht bestimmt die Qualität der Lederkombi und kann durch Umwelteinflüsse wie UV-Strahlung, Schmutz, Hitze und Feuchtigkeit nachhaltig geschädigt werden.

Ob Du Dich für ein einteiliges oder zweiteiliges Modell entscheidest, bleibt Deinem persönlichen Geschmack überlassen. Unsere Zweiteiler bieten Motorradfahrern mehr Tragekomfort, da sich Jacke und Hose einzeln ausziehen und mit verschiedenen Größen kombinieren lassen. Wichtiges Ausstattungsmerkmal bei der zweiteiligen Lederkombi: ein umlaufender Verbindungsreißverschluss, der fest mit dem Leder vernäht ist und den gesamten Körper abdeckt.

Das macht eine gute Lederkombi aus

Obwohl Lederkombis viel enger anliegen als die textile Variante, besteht gerade darin ihr entscheidender Vorteil. Denn die Protektoren sitzen auch nach häufigem Tragen noch an der richtigen Stelle. Achte beim Kauf einer neuen Lederkombi darauf, dass sie eng genug sitzt, aber nirgendwo drückt. Am besten trägst Du schon bei der Anprobe hochwertige Funktionsunterwäsche darunter und testest den Anzug im Sitzen auf Deiner Maschine. Die Ärmel und Beine sollten nicht zu lang sein, damit Handschuhe und Motorradstiefel perfekt dazu passen. Ein fest mit dem Leder vernähtes Futter und elastische Stretch-Einsätze bieten Dir sowohl Schutz als auch genug Bewegungsfreiheit. Je nach Modell sind die Protektoren an Armen, Beinen und Rücken fest in die DIFI Lederkombi eingenäht, in stabilen Innenfuttertaschen verstaut oder lassen sich mit Klett befestigen. Die aufwendige Verarbeitung und die Kombination aus Naturleder und Kunstfasern zeichnen die Traditionsmarke aus. Solltest Du Dich für eine Variante ohne integrierten Rückenprotektor entscheiden, empfehlen wir diesen separat zu bestellen.

So pflegst Du Deine Lederkombi richtig

Die optimale Pflege für Deine Lederkombi ist recht simpel, da die meisten Modelle maschinenwaschbar sind. Trotzdem sollte der Waschzettel vor der Reinigung gründlich gelesen werden. Wir empfehlen die Maschinenwäsche bei maximal 40°C sowie mit speziellem Leder- oder Funktionswaschmittel – vorher die Protektoren ausbauen. Um die Lederkombi lange geschmeidig zu erhalten, solltest Du auf Weichspüler verzichten und sie bei Zimmertemperatur langsam auf einem Bügel trocknen. Ist das Leder ausreichend trocken, imprägniere es oder reibe es dünn mit Lederfett ein. Bei regelmäßiger Anwendung wird Dir Deine neue Lederkombi bei zahlreichen Fahrten treue Dienste leisten.

Newsletter Abonnieren

5 EURO WILLKOMMENSGUTSCHEIN
für Deinen nächsten Einkauf sichern.

Erfahre mehr über unsere Produkte sowie Angebote
und erhalte kostenlos unser digitales MOT_Magazine!
www.motoport.de 9 out of 10 based on 601 ratings.